Goldsponsoren

 

Raiffeisen neu

buono gold

Killer 032011

apo neu 200x150

banner
 
Weihnachtstraining mit Läufermomenten

Nach einem für Läufer unglaublich motivierenden Sommer ohne Ende,
kam erst gleich nach dem Weihnachtstraining die Wetter-Wende.
Doch am Anfang geht’s zuerst auf verschiedene Strecken – es soll für jeden stimmen.
Vier Cracks im Speed eine umfassende Hornrunde und die Hackordnung neu trimmen.
Sowie spinnen darüber, ob nächsten Sommer nun Hermannslauf bei Bielefeld das Horn-Crack Thema werden soll
oder in Thüringen entlang der ehemaligen DDR Grenze der Rennsteiglauf – von Halb- bis Supermarathon – mo moll.
Der Präsi mit gleich 6 Frauen jogged durch die Sandstrasse aus dem Zentrum hinaus.
Webmaster Stefan hält die Verjüngungskur gleich bildlich fest – unter 30 kommen da alle raus.
Runter zum Holzbiber und den Schachen zum Pumptrack
Jene, die es noch nie gesehen hatten, fand so gefallen und kamen kurz gar nicht mehr vom Fleck’.
Im Kunz Areal auf Sight Seeing und die Güsel-Plastik «Abfall-Mann» bestaunt.
Weiter alles flach via Aare ins Brühl gerannt – immer gut gelaunt.

3 sehr fitte Ü70 Senioren und 2 Jungseniorinnen U60 haben unbekannte stellen am Horn gefunden
und dabei 7,1 km bei fast 200 m Höhendifferenz überwunden.
Max und Elisabeth wurden Max und Elisabeth über ihnen unbekannte Pfade geführt.
Sie waren ganz erstaunt und sichtlich gerührt.

Heinzelmännchen müssen bei Lilo am Werk gewesen sein.
Speck, Bauernbrote, Käse, Mandarinen, Kuchen und Torten und natürlich Itens eigner edler Wein.

Alles ganz festlich bereit an EINEM Tisch für 18 Leut’.
Das hat uns ganz fest gefreut.

Jacqueline hat uns die ganz persönliche Weihnachtsgeschiche von Peter Räber erzählt.
Ein Berner Mutz überreicht und die Gurten – Bern - Bundeshaus Jogging Tour lobend erwähnt.
Läufermomente, vor allem die Unbewussten, lässt uns Markus aus FrauSchmitt’s Schnipsel spüren.
Ziele, Wege, positives Denken und Improvisation wie auch Auswege, die zum Ziel führen.

Euch Hörner, Gastgebern, Sponsoren, Gönnern, Partnern und Fans danken wir von Herzen
für all euer Engagement, eurer Leistungen, euer Mitfiebern, den Austausch und das Scherzen.

Ganz speziell ein MERCI VIELMALS gilt unserem blitzschnellen und perfekten Webmaster,
unseren Gastgebern und den Organisatoren von Anlässen, einem Cluster.

Den Vorstandskollegen, die alles gaben.
Jelena und Matthias Vogel und der Jugendsektion, welche viel bewegt haben.

In diesem Sinne – DANKESCHÖN – und bravo für wahr!
Frohe Feiertage und alles Liebe und gute Gesundheit im Neuen Jahr.
Viele von euch werden wir am Stauseelauf als Läufer oder Fan erleben
und in der „Sonne“ beim Zusammensein ein Netz von Plänen fürs 2019 weben.

Markus Füglister


Weihnachtstraining LG Horn 2018

Ich beginne diesen Bericht mit dem Danke sagen an Julia für das Anmelden zum Anlass via Doodle, wo man auch noch die „Mitbringsel“ erwähnen konnte. Ich finde das sehr gut und die zuständige Person weiss, was alles vorhanden sein wird. Lilo und Familie für das zur Verfügungstellen des Raumes und den guten Wein und Wasser. Das Essen war auch gut und reichlich vorhanden. Die Stimmung war fröhlich und sehr gut. Das Training war gut wie immer organisiert, um nachher sich duschen und umziehen zu können.

Speziell möchte ich Maus und Jaqueline danken für die gefühlvolle Art wie Sie mit uns Walkerinnen und mir das Training gestalteten. Das  Maus diese Leistung noch bringen kann ist nicht selbstverständlich, gut gemacht. Die übrigen Walker setzten dann den Parcours ohne ihn fort. Teilweise mussten wir sehr gut aufpassen, dass es ohne Unfall beendet werden konnte. Die Stimmung  sehr gut und wir waren glücklich, dass der „Sturm„ nicht noch  mehr Bäume auf die Wege fallen liess. Ich glaube und hoffe, dass auch die Läufer gut trainieren konnten um nachher sich den Bauch füllen zu dürfen.

Zum anschliessendem Imbiss wo es Leckeres zu essen und trinken gab, die Stimmung fand ich als sehr gut und genüsslich die Speisen zu verzehren. Dazwischen erzählten Jaqueline und Markus zwei Geschichten zum Thema Weihnachten und Sport. Lustig erzählt und nicht ernst zu nehmende Art Sport zu treiben. Ich hoffe dass dieser Anlass noch lange im Programm zu sehen sein wird. Vielen Dank für die Mühe aller Mitglieder die etwas dazu beigetragen haben.
Jetzt habe ich fast etwas vergessen zu erwähnen, Karolina hat für uns während wir trainierten die Mandarinen Nüsse und etwas Süsses auf den Tisch gelegt.
Danke dafür. Noch was habe ich nicht erwähnt, der Herrgott hat uns vor dem Regen verschont Danke vielmal.

Max der dankbar ist diesen Bericht zu Schreiben.
 
 
 

Silbersponsoren

logo zehnder neu  Dimitri    Merz neu 200x150