Goldsponsoren

 

Raiffeisen neu

sportpark

buono gold

Killer 032011

apo neu 200x150

banner

Hörner laufen wie die (Oster-) Hasen

Jacqueline, Beat, Manuel und der Verfasser des Berichtes fragten sich vor dem Start des 10 Meilenlaufs, ob es beim Osterlauf schon einmal so warm war. Strahlend blauer Himmel und Temperaturen bei fast 25°, sehr ungewohnt für den GP Fricktal.

Jacqueline ging mit dem Frauenfeld 10 min vor den Männern auf den mehrheitlich aus Naturwegen bestehenden Kurs. Nach der ersten 5km Schlaufe über Oeschgen durchquert man noch einmal das Start/Zielgelände, wo die Anfeuerungsrufe von Marc und anderen mitgereisten Fans motivierten für die restliche Distanz.
Dann ein Schreck bei km 7. Jacqueline marschierte uns Läufern entgegen! Das verhiess nichts Gutes und wie sich später herausstellte musste sie wegen Schmerzen in der Wade aufgeben (Gute Besserung an dieser Stelle, Jacqueline. Nimm Dir genug Zeit zum Auskurieren!).

Da waren’s nur noch 3 Hörner, die auf der 2. Streckenhälfte mächtig Tempo machten, den kurzen Anstieg in der Kiesgrube hochjagten wie die (Oster-) Hasen und in hervorragenden Zeiten das Ziel erreichten.
Schnellster war wieder mal Beat, der eine gelungene Generalprobe für den Zürich Marathon hatte. Manuel verpasste den Top Ten Rang in seiner Altersklasse nur knapp und der Verfasser belegte einen sehr guten 4. Rang bei den M60.
Max ging mit den Walkern schon früher an den Start und erlebte bei diesen Temperaturen strenge 11km.
Abschliessend eine persönliche Bemerkung zur Organisation des Laufes: Offenbar war man nicht auf dieses Wetter vorbereitet. 3 Verpflegunsstationen, davon die erste nach KM 6, sind doch recht wenig bei diesen Bedingungen. Hier hätte ich mir mehr Flexibilität gewünscht.

Ronald Nau 

  
   
 M20  
 11. Manuel Stäuble 1.14.59
     
 M50  
 14. Beat Vosseler 1.11.07
    
 M60  
 4. Ronald Nau 1.16.59
    
 NordicWalking 10.8km  
 Max Schmid 1.40.32

Silbersponsoren

logo zehnder neu  Dimitri    Merz neu 200x150