Goldsponsoren

 

Raiffeisen neu

sportpark

buono gold

Killer 032011

apo neu 200x150

banner
Läufer- und Hitze-Segen beim 10. Egelsee polysportiven Vereinslass – mit Gästen vom Jogging Club Brugg

Zehn ist das Rating für den polysportiven Egelsee Anlass mit polysportivem Ruf.
den ich damals als frisch gebackener LG Horn Aktuar und Kassier erschuf.

Neun  oder wie dieses Jahr noch mehr Frauen an der Zahl sind allemal mit dabei.
Ob man noch seinen Anhang mitnehmen will, da ist man sicher frei.

Acht Mal war das gutes Wetter - ein wahrer Genuss
und bereiten den Organisatoren und Verdruss.

Sieben Sagen gibt es von der Region Egelsee - in der Tat.
Tatsache aber ist, dass es viele Krebse und Fische aber auch Egel drin hat.

Sechs Langstreckler folgten Präsi’s Spuren über Rüsler und in grossem Bogen um den Egelsee-Forst.
Also über den Seerücken - sicher vorbei am in der Läuferszene bekannten Busshard-Horst.

Fünf Nordic Walker mit Guide Jacqueline eröffneten den Jubiläumsanlass.
Nebst Walking Technik Tipps gibt es auch überall Streckenerklärung, das ist echt krass.

Vier Leute packten für Transport von Verpflegung und Kleider wie auch den Personen Rücktransport an.
Richteten auf den Bänken beim Sprungturm beherzt den 5-Sterne Brunch ein, so der Wahn!

Drei Läuferinnen waren 9.5 km auf Brunnen-Tour.
Für Guide Isabelle ein Heimspiel puur.

Zwei LG Horn Mountainbiker waren mit dabei das ist doch klar.
Auch das gehört zum polysportiven Anlass dazu, für wahr.

Eine ganz alleine, Julia, hat für uns DIE ultimative, keine Wünsche offen lassende Verpflegung besorgt
Und für den Transport von all dem haben wir bei unseren Familien 2 Jogger-Anhänger geborgt.

Der Jogging Club Brugg war mit einer Delegation bei uns zu Gast.
Es gab also für sie nach Ende ihrer Lauf- und Walking Kurse keine Rast.
 
Über all die Jahre waren wir 10x auf dem Weg zum Egelsee.
Einmal hat man uns gar Donnerstagabends bei Vollmond an See beim Feuer gseh’.
 
Bleibt mir die Ehre euch allen - speziell Julia, den Guides und Helfern - herzlich zu danken,
euch tolle Bussard angriffsfreie Lauferlebnisse zu wünschen – inspirative Gedanken.

Markus Füglister

Heisses  Egelseetraining

Heute um 8.00 starten fünf Walkerinnen und ein Walker zum Egelsee (grösster See  im Kanton Aargau). Schon um diese Zeit war es warm dazu mussten wir noch  bewältigen.
Es ist schön, dass zwei Vereine zu einem gemeinsamen Training starten können. Am Anfang ging  das Training flach durch einen schönen kleineren Weg oberhalb vom Industriegebiet zum ersten Anstieg zur Herzoghütte um dann den ersten steileren Weg zum Rüsler Walkten. Die Sonne schien jetzt schon recht stark um etwas später wieder in den Wald zu gelangen. Das ist der steilste Abschnitt der Strecke die wir in Angriff nahmen. Halb oben entschied sich unsere Leiterin Jaqueline den Singletrain zu benützen. Ein schöner Weg um zum Rüsler zu gelangen. Steilere  Abschnitte und mit Wurzeln versehenen Weg mussten wir aufpassen um keinen Sturz zu erleiden.
Eine gute Stimmung herschte in unserer Gruppe und durch einige Gespräche haben sich unsere Gäste gut auf dieses Training vorbereitet.

Nun auf der Höhe vom Rüsler erklärte die Leitern wo wir angekommen sind. Jetzt haben wir den grössten Teil des Aufstieges hinter uns. Die Erleichterung war den Gästen anzusehen. Nun ging die Reise weiter zu den Weiden um die schöne Landschaft zu geniessen. Jetzt walkten wir weiter durch die Waldstrasse Richtung Sennhof. Vielen Spaziergänger/innen und Biker begegneten wir auf dieser Teilstrecke. Es war einfach schön dabei zu sein doch jetzt kam ein Abschnitt mit viel Sonne,  und sie schien schon stark. Ab dem Weiler Sennhof ist es nicht mehr weit zum Ziel Egelsee. Nur das längere Teilstück durften mit der Sonne begleitet walken. Ab dem höchsten Punkt 718m ging vor allem nur noch bergab zu unserem Treffpunkt beim Turm. Alle waren glücklich dieses Training gut überstanden zu haben.

 Ich (wir) möchten Jacqueline herzlich danken für die gute Leitung des Training und vielen Erklärungen unterwegs für unsere Gäste von Brugg. Hier sind noch die Angaben zur Strecke: Wir benötigten zirka 1Stunde 50 Minuten und hatte403 Höhenmeter zu bewältigen. Wir Walkten 9.5 (9.8) Kilometer zum Egelsee.
Vielen Dank für das prächtige Buffet das wir am See vorfanden.
 
Max der Walker

 

 

Silbersponsoren

logo zehnder neu  Dimitri    Merz neu 200x150