Goldsponsoren

 

Raiffeisen neu

sportpark

Killer 032011

apo neu 200x150

fitnesscenter

banner

Jubiläumslauf

Der Chlauslauf lud zur 40. Austragung ein. Vor einigen Jahren drohte das aus für diesen Traditionslauf. Nur noch wenige Teilnehmer waren zu verzeichnen. Der Tennis- und Squashclub Rohrdorferberg übernahm die Organisation, erstellte mit arrivierten Läufern aus der Region eine neue attraktive Strecke und integrierte einen Weihnachtsmarkt in das neue Konzept. Dies führte zu stetig steigenden Teilnehmerzahlen. Jüngst fand der Chlauslauf Aufnahme in die AZ-Goldläufe. Dies kann getrost als Auszeichnung für die hervorragende Organisation gewertet werden.

Einige Hörner liessen sich das Jubiläum nicht entgehen. Verena absolvierte die Joggingstrecke. Sie befindet sich in einer tollen Form und benötigte für die coupierte Strecke knapp 25 Minuten. Auch bereits am Morgen walkte Max die 8.3 km ab. Er verdiente sich noch einen Spezialpreis für seine 40. Teilnahme.
Auf der Hauptstrecke war Manuel der Schnellste unseres Vereins. Mit gut 33 Minuten war er ziemlich genau in einem 4er Schnitt unterwegs. Isabelle und Markus waren eine gute Dreiviertelstunde unterwegs. Isabelle plagte sich mit Knieschmerzen herum. Da wünschen wir ihr, dass diese bald wieder verschwinden.

Anschliessend traf man sich in der Turnhalle, genoss die verdiente Pasta und plauderte über dies und das. Auch hier war die Organisation einzigartig. Die Bestellung wurde online in die Küche übermittelt und während man bezahlte wurden Essen und Getränke schon serviert. Da könnte sich manch eine Beiz ein Beispiel nehmen.

Martin Egli


 

40. Chlauslauf – gar 1260 Teilnehmer aber immer familiär und herzlich

31 Jahre lang zeichnete sich der Velo Club für den Chlauslauf Rohrdorf verantwortlich. Es war jeweils eine Runde von 6.8 km. Die Strecke führte gleich zu Beginn steil in Richtung Vogelrüti hin-unter. Das war genau diese Passage welche wir derzeit ein- oder zweimal hochrennen bevor es zum Schulhaus geht. Ansonsten hatte die damalige Strecke wenig Ähnlichkeit mit den aktuellen Schlaufen – die ja entlang der Weiher im Torfmoos führen. 2010 stand die Veranstaltung leider mangels Teilnehmer (300 an der Zahl) und Helfern vor dem aus.

2011 sprang der Tennis und Squash Club Rohrdorfberg in die Bresche. Neue attraktive Strecken, viele (neue) Kategorien, den Einbezug des Weihnachtsmarktes und den Essensgutschein für da-nach in der Turnhalle, ein Kuchenbuffet wie kaum woanders sowie die überaus freundlichen und herzlichen Helfer sind Erfolgsfaktoren. Im steten Aufwärtstrend stieg es schnell über 700 Teilneh-mer, seid 2 Jahren auch Teil der AZ Goldläufe und mit Firmenwettkämpfen sind es schon über 1200 Teilnehmer.
An der Jubiläumsveranstaltung wurden 40 Geschenkkörbe verlost.
Unser Max Schmid zog als Sportwalker in 2 Runden durch die Torflandschaft. Als 40x Finisher bekam auch einen solchen. Die Siegerehrung vor der weihnachtlichen Kulisse ist schon berührend.

Verena nahm gleich den Schwung vom Basler Stadtlauf mit und erzielte im grossen Feld der Jogger eine hervorragende Zeit.
Auf der Langstrecke bei der Zwischenzeit auf AK Platz 3 verpasste unsere Anna Canzani das Podests nur knapp. Manuel Stäuble überzeugte erneut – er ist einfach «s’Zähni». Martin konnte seine letztjährige Zeit um eine Minute toppen. Gezielte Übungen für Läufer inkl. Springseilen sind zeigen Erfolg. Der Chronist stellte sich als Hase für die Jägerin Isabelle Meinen heraus was Alphafoto auch bildlich perfekt festgehalten hat. «Hopp, Isabelle!» hörte ich fast immer auf der Strecke – und ich wusste somit, wo der Hammer hängt.

Für Martin und mich ist es (fast) der letzte Lauf als M50. Auch hierzu gibt es ein Themabild. Ich wurde schon aufgeklärt, dass sich bei den M60 nur die Rangliste schöner liest, es aber gar nicht einfacher wird … . Aber wie heisst es doch: «mitmachen zählt».

An dieser Stelle ganz herzlichen Dank insbesondere den Veranstaltern und rund 150 Helfern, den 48 Sponsoren. Ich bin tief beindruckt. Schön euer inneres Feuer für diese Veranstaltung zu spüren.

Markus Füglister
 
 W20 / 8.3 km  
 4. Anna Canzani 34.07.1
    
 M20 / 8.3km  
 10. Manuel Stäuble 33.17.8
    
 W50 / 5km  
 21. Verena Christen 24.57.1
    
 M50 / 8.3km  
 17. Martin Egli 37.26.1
 40. Markus Füglister 46.18.3
    
 W60 / 8.3km  
 8. Isabelle Meinen 46.35.7
     
 Walking Sport  
 Max Schmid 71.55.9
 
 

Besucherzähler

Heute 0

Woche 82

Insgesamt 29739