Goldsponsoren

 

Raiffeisen

Sportpark Aare Rhein

Apotheke Wasserschloss

Fitness Turgi

Staeuble Elektrotechnik

enpace

banner

Starke Hörner
Nach zwei Jahren pandemiebedingtem Ausfall fand der Lenzburger Lauf mit neuen Ideen und frischem Wind wieder statt.
Start und Ziel befanden sich in der Altstadt in der Nähe des alten Gemeindesaales. Dies lockte wieder viel mehr Zuschauer an als noch bei der Mehrzweckhalle und sorgte so für Feststimmung in den Lenzburger Gassen. Die Strecke führte in Richtung Ammerswil aus der Stadt heraus.

Wir passierten die Höfe von Wildenstein und in verschiedenen Schlaufen durchquerten wir den nahegelegenen Wald, erreichten das nördlich gelegene Bodefeld. Am Fusse des Gofi führte uns die Strecke wieder zurück in die Stadt. Die früher so unbeliebte Passerelle über die Hauptstrasse musste nicht mehr überwunden werden. Auf den 10 km erlebten wir ein ständiges rauf und runter. Die ungewohnte Maihitze erschwerte das Ganze noch zusätzlich. Meiner Meinung nach kamen die Neuerungen bei den LäuferInnen gut an.

Bei den Frauen F50 erreichte Luzia den zweiten Platz sowie den dritten Gesamtrang bei den Frauen. Da war ein schnelles Grosi unterwegs. Auch Ronald lief wieder einmal ganz stark und siegte in der Kategorie M60. Er weiss seine Läufe gut einzuteilen und seine Routine auszuspielen. Den ausgezeichneten 5. Kategorienrang erreichte Manuel bei der M30 und meine Wenigkeit verpasste das Podest nur um wenige Sekunden. Somit klassierten sich alle gestarteten Hörner in den Top Five.

Martin Egli

Die Hörner am Hauptlauf, 10 km
F50 2. Rang Luzia Sestito 44:48
M30 5. Rang Manuel Stäuble 45:23
M60 1. Rang Ronald Nau 45:11
4. Rang Martin Egli 47:57

 

 

Besucherzähler

Heute 19

Woche 174

Insgesamt 43079