Goldsponsoren

 

Raiffeisen

Sportpark Aare Rhein

Apotheke Wasserschloss

Fitness Turgi

Staeuble Elektrotechnik

enpace

banner

Neuer Pfingstlauf Wohlen

Endlich nach 2 Jahren wird der Lauf auf einer neuen Strecke und Startort durchgeführt. Sie ist schneller und doch bei vielen Teilnehmern umstritten.
Der Start erfolgt auf der Sportanlage Niedermatten und führt uns teilweise entlang der Bünz Richtung Anglikon. Weiter nach Dottikon wo man eine Schlaufe zurück um einen weiteren Umweg nach Anglikon geleitet werden. Die letzten 2 Kilometer sind identisch mit dem Start, nur umgekehrt auf die Bahn zur Niedermatten.

Das Wetter hätte besser sein können. Beim Start von den Walker/innen regnete es leicht, die Freude nach meiner Beinverletzung (Entzündung) machte mir trotzdem viel Spass. Die Stimmung war trotz dem Regen gut. Mir gelang es recht gut die Kadenz hoch zu halten. Die lockeren Schritte konnte ich durch den Pfingstlauf halten. Anfangs war der Hartbelag angesagt. Der Bünz entlang Richtung Dottikon lernte ich eine andere schöne Landschaft rund um Wohlen kennen .Auch der Rest ist sehr gut ausgewählt worden. Nur ist diese Strecke nicht nur gut, denn man muss wissen dass bei heissem Wetter keinen Wärmeschutz hat. Dazu braucht es dann mehrere Verpfegungstellen als heute bei angenehmen Temperatur zu laufen war .

Glücklich war ich das es keine grosse Schwäche zu spüren beim Lauf. Schön war es beim Einlaufen ins Stadion zu sehen das die Laufzeit besser ist als die Gefühle bei den letzten Trainings.
Der Platz wie die Anmeldung und Festplatz (Rangverlesen) ist verbesserungsfähig. Es fehlt irgendwie ein festes Dach bei schlechtem Wetter. Zu dem fehlen die Hinweistafeln zum Veranstalltungsort
Bei dem Gespräch mit Urs Schalch nach dem Lauf wegen den Hinweistafeln zum Startort und der Laufstrecke (Hitzelauf) waren wir uns einig dass es zusätzliche Trinkposten braucht. Zu den fehlenden Hinweistafeln hatte diese die Gemeinde nicht bewilligt, diese zu machen.

Also mein Fazit, das OK kann nicht für alles schlecht gemacht haben. Es hat seine Arbeit auch so gut gemacht. Den Pfingtslauf Wohlen kann man weiterhin empfehlen.


Max Schmid


«Neuer Pfingstlauf auf neuer Strecke»

Ich habe unseren Walker Max gebeten, den Laufbericht für unsere Homepage zu verfassen. Da sich die Organisatoren der LR Wohlen eine Riesenmühe mit der Organisation gemacht haben und uns auch noch auf einem «Briefli», welches dem Geschenk beilag, gebeten haben ,die Meinung über die neue Strecke kund zu tun, möchte ich dies hier gleich machen.

Wie man es sich von den Wohlern gewohnt ist, hat der Ablauf der Veranstaltung reibungslos geklappt. Dass die neue Strecke, meist entlang der Bünz, so toll sein würde, hätte ich nicht erwartet. Ich fand sie sogar meisterschaftswürdig (auf meiner Laufuhr haben 100 m «gefehlt», aber die bringt man sicher noch hin – falls es so ist). Der Weg entlang der im satten Grün blühenden Bäumen am Ufer der Bünz war malerisch. Richtig schön, dort durch zu laufen. Auch die Schlaufe bei Dottikon, in der Natur, empfand ich als angenehm. Die «Steigung» war marginal und es ging dann zur Erholung sogar ganz leicht hinab. Ich staunte, dass so viele Zuschauer den Weg an die Strecke fanden und uns applaudierten.

Der Pfingstlauf hat halt immer noch einen Top-Namen und zieht die Leute, z.B. auch per Bike, an. Meine Meinung: man sollte an dieser schnellen und schönen Strecke festhalten.
Diesmal war es sehr schade, dass das Wetter nicht mitspielte, was sich auch am Siegerehrungsbild widerspiegelt. (Wir waren wohl traurig, weil es – stark – regnete).
Vielen Dank dem OK der LR Wohlen und all den Helfern.

Jacqueline Keller-Werder

Jaqueline Keller F60 45.45 2.Rang Kat
Hans Wiedemeier M70 47.15 2.Rang Kat
Max Schmid Walking 1.31.59

Besucherzähler

Heute 19

Woche 174

Insgesamt 43079