Goldsponsoren

 

Raiffeisen neu

Killer 032011

apo neu 200x150

Ammann gruen

10.Lauftage vom 23.09./24.09.2017 in Brugg

Viele Male lässt man den Blick zu weit in die Ferne schweifen und verkennt, was für herausragende Laufsportveranstaltungen in nächster Nähe stattfinden.
Schon im letzten Jahr hatte ich die Lauftage von Brugg auf meiner Liste, aber aufgrund von anderen Läufen vorerst verschoben. In diesem Jahr hat aber alles gepasst, vom Datum bis hin zur Vorbereitung. Für mich als absoluten Neuling in Sachen Ultra-Running stellten sich so einige Fragen wie: 1. Wie schnell beginnt man einen Lauf über 6 Stunden? 2. Wie lange hält man die gewählte Pace durch, ohne einzubrechen? 3. Wie ernährt man sich über die 6 Stunden? Wie bei jedem Lauf hat man ja gewisse Erwartungen und mit Jan Winkelhagen schon fast einen alten Routinier in Sachen Brugg (er ist dort 2016 zum ersten Mal gestartet!).
Als Rookie bin ich dann am 24.September 2017 um 6:00 morgens einfach mal losgelaufen. Und zum Schluss habe ich das Experiment bestens überstanden und wurde sogar mit einem 2.Rang belohnt! Jan hat sich im Vergleich zum Vorjahr verbessert in Sachen Kilometer und Rundenzahl, aber leider rangmässig ist er vom letztjährigen 3.Rang auf den 7.Rang abgerutscht. Das Mass aller Dinge im 6 Stundenlauf war der Spanier Ivan Penalba Lopez, der mehr als 80 Kilometer abgespult hat. Mein Respekt für diese Superleistung.
Die LG Horn war aber auch noch bei der 12 Stundenstaffel unterwegs und hat sich dort super geschlagen und landete am Schluss auf dem 2.Rang. Ein grosses Dankeschön an die Organisatoren dieses Events, der keine Wünsche offen gelassen hat!
 
Neu-Ultraläufer Rolf Fischbacher

Nachdem ich am Samstag den Frühstückslauf abspulte, flog ich am Abend zurück um das Letzte Leg einer 12 h - Staffel noch auszulaufen und gute 12 Runden abzuspulen. Gleichzeitig konnte ich unsere beiden 6 Stunden Läufer Rolf Fischbacher und Jan Winkelhagen anspornen und ihren Laufstil nach mehr als 5 Stunden loben und natürlich vor meiner Staffel zu fotographieren.
Besonders überrascht hat uns die 6-köpfige Horn Staffel mitunter mit Andrea Salm und Manuel Stäuble. Leider kamen sie mir in der dunkeln Nacht nicht vor die Linsen.
Es hat viel Spass bereitet. Wir überlegen uns, nächstes Jahr eine Staffel sehr frühzeitig zusam-men zu setzen.
Rolf scheint gar einen „Ironman“ Preis erhalten zu haben. Der Anerkennungspreis ist ja ein aus Baueisen geschweisster eleganter Läufer.
Markus Füglister
 
 
 
 
 Hornauszug / Rangliste