banner 1

Goldsponsoren

 

Raiffeisen neu

Killer 032011

apo neu 200x150

Ammann gruen

banner

Strahlender Sonnenschein – strahlende Kinder – strahlende Eltern, Grosseltern
und strahlende Leiter!

Besichtigungstraining für den Limmat-Lauf für Kinder und Jugendliche
Bereits zum etwa fünften Mal organisierte ich für Kinder und Jugendlich ein Nachmittagstraining für den Limmat-Lauf!
Und einmal mehr wurde ich von jungen, kompetenten Hilfsleitern der LG Horn unterstützt!
Vielen Dank an Thierry Leimbacher und Severine Sieber, dass sie sich bereit erklärt haben, mir zu helfen. Zusammen mit Sämi Küng von der LV Wettingen-Baden und meiner Wenigkeit, schafften wir es erstaunlich gut, die 100 (!) teilnehmenden Kinder “in den Zügeln” zu halten. Alles klappte wie am Schnürchen! Nach der Begrüssung wurden die Kinder in vier Gruppen eingeteilt und wir fuchsten die Youngsters in die Taktik eines Laufes ein!
Lauter zufriedene Gesichter auf und neben der Tartanbahn waren unser Lohn.
Es hat einmal mehr grosse Freude gemacht, so viele laufsportbegeisterte Kinder anleiten zu dürfen. Erfreut Euch über die kleine Bild-Galerie!
Nochmals ein grosses Dankeschön an Thierry und Severine für die Mithilfe. Erst noch durfte ich die beiden anleiten... nun kann ich bereits auf ihre engagierte Hilfe zählen! M E R C I !!!
Ein grosses Dankeschön geht ans Migros-Kulturprozent, welches dieses Training unterstützt hat.

Jacqueline Keller

SCHÜLERTRAINING FÜR DEN LIMMAT-LAUF (AZ, 16.3.18)
Mit Messi und Ronaldo
Wenn sie alles beherzigen, was sie gelernt haben, dann fallen am Badener Limmat-Lauf vom Samstag, 24. März, in verschiedenen Jugendkategorien die Rekorde. Rund 100 Schülerinnen und Schüler, ja noch nicht schulpflichtige Kinder liessen sich von der routinierten Jacqueline Keller-Werder und Jugendleitern von der LG Horn Gebenstorf und vom LV Wettingen Baden in die Kunst des vernünftigen, zielfördernden Laufens einführen. Was sollen sie am Tag des Laufes frühstücken, was kurz vor dem Lauf? Wichtig ist die Kleidung je nach Witterung. Wie man sich richtig aufwärmt, dehnt, einläuft, haben die Jugendlichen dann an praktischen Beispielen geübt. Und natürlich wollten alle beim Rundenlauf schon gut abschneiden.
Die Kinder wurden in vier Gruppen eingeteilt, nach dem Motto: „Profi“, „Fortgeschrittene“, „Amateure“ und „7 und jünger“. Bei diesen liefen auch Messi und Ronaldo mit. Also so stands auf den Shirts, die eher Nachthemde waren, von den Kids noch lang getragen werden können, so sie nicht die Idole wechseln möchten. Die Jüngsten hatten auch den grössten Anhang von Müttern, Grosis und Geschwistern, viele noch im Kinderwagen. An Nachwuchs scheint es nicht zu mangeln. Und zur Erholung gabs für alle Jugendlichen einen gesunden Früchtestengel.   (STAU)