Goldsponsoren

 

Raiffeisen neu

Killer 032011

apo neu 200x150

Ammann gruen

24. Frühlingslauf Rohrdorf

Sonnenschein am Rohrdorferberg
Relativ kurzfristig entschloss ich mich zur Teilnahme am nahegelegenen Frühlingslauf. Nach einige langen Trainings und dem Halbmarathonwettkampf zwei Wochen zuvor an der Weinstrasse, war mein Ziel, den Puls eine Zeit lang “hochzujagen”.

Dies ist mir in Rohrdorf gut gelungen. Die Strecke von “nur” 8,6 km forderte uns einiges ab. Die Sonne lachte vom Himmel und warm wars auch. Über 21 Grad zeigte meine kluge Sportuhr an! Zwei Runden mit je ca. 100 und 65 Metern Höhendifferenz gab es zu bewältigen.
Ich spürte mein Alter den Berg hoch, denn ich musste ziemlich “knorzen”. Es war sicher kein berauschendes Ergebnis. Trotzdem reichte es mir aufs Podest. Vor mir war Monica Biedermann in einer wirklich tollen Endzeit klassiert. Da hätten sich schweizweit wohl einige 50-Jährige die Zähne ausgebissen.
Parallel zum Frühlingslauf wurde bereits zum 69. Mal die Staffelläufe “Quer durch Rohrdorf” durchgeführt, welche scheinbar nach wie vor bei den Deutschschweizer Turnvereinen sehr beliebt sind. Sehr viele Vereine nahmen die Möglichkeit war, einen Club-Ausflug an den Rohrdorferberg zu unternehmen. Ebenfalls viele TeilnehmerInnen verzeichneten die Schülerläufe am frühen Nachmittag. Vor rund 15 Jahren waren auch immer wieder junge “Hörner” dort und erfreuten sich über die kindergerecht arrangierten Gabentempel... da kam mir Samuel’s Blech (BP-)Lastauto in den Sinn, welches er jahrelang liebevoll behandelte. Neben mir sass ein Junge, der “dasselbe” (Coca-Cola-)Laustauto ebenfalls freudig und ganz vorsichtig auspackte. Schön, dass sich auch das heutige OK noch Mühe gibt mit den Jugendpreisen – wer weiss...  (Ich möchte erwähnen, dass auch wir Erwachsenen auf dem Podest schöne Blumen- und Fleischpreise aussuchen durften).
Obwohl der Frühlingslauf selber sehr wenige LäuferInnen anzog, waren die Organisatoren zufrieden. Mit dem Quer, den Schülerläufen und der Festwirtschaft scheint Ihre Rechnung aufzugehen. Schön, dass vom Reingewinn sogar noch ein Teil der St. Josef-Stiftung in Bremgarten gespendet wird.

Jacqueline Keller
 
fruehlingslauf