Goldsponsoren

 

Raiffeisen neu

Killer 032011

apo neu 200x150

Ammann gruen

banner

Dieses Jahr fand die zweite Austragung des Aargau Marathons statt, diesmal umgekehrt von Brugg bis Aarau.

Wettermässig konnte es besser kaum sein: Die angekündigten Regenfälle blieben aus, es war recht kühl und ein leichter kühlender Wind wehte.
Die Strecke blieb anspruchsvoll für einen normalen Marathon. Mit den Steigungen in Schinznach und vor allem in Möriken hatten alle Läufer zu kämpfen. Dafür war die Strecke einmal mehr sehr abwechslungsreich. Mal ging es gemütlich entlang der Aare, mal durch den Wald und ab und zu über Strassen.
Die laufenden Hörner waren schon bald weit zerstreut.
Jacqueline die Alterklassensiegerin, Beat der Pacemaker, Manuel bei seinem ersten Marathon und der rasende Frank waren schon ab dem Start nicht mehr in Reichweite. Ronald ermahnte mich an jedem km langsamer zu laufen, was sich letztendlich als das perfekte Rezept erwies. Ab Rupperswil liefen wir dann noch mit Martin, der gegen Schluss mit fiesen Krämpfen zu leiden hatte.

Gratulation an alle Marathon Finisher, welche auch alle unter den magischen 4 Stunden blieben. Gratulation natürlich auch an die Rakete im Halbmarathon Rolf, welcher den Alterklassensieg um 42 Sekunden verpasste und die sensationellen Ladies der Staffel.
Nun haben alle ihre Erholung verdient! 
 
Jan Winkelhagen


imagesQualität auf 1080p stellen
 
 
  Hornauszug / Ranglisten
    
 M20  
 13. Manuel Stäuble 3.40.30
    
 M40  
 31. Jan Winkelhagen 3.56.24
    
 M45  
 9. Frank Warzecha 3. 29.49
   
 M50 Pacemaker  
 13. Beat Vosseler 3.27.46
   
 M55  
 10. Ronald Nau 3.52.44
 17. Martin Egli 3.57.29
   
 W55  
 1. Jacqueline Keller 3.33.22
    
 4-er Teams Frauen  
 4. Hornstürmer (Julia, Verena, Isabella, Lilo) 3.44.25
 22. d'SieberWieber (Séverine, Eline, Chantal, Jeannette) 4.18.15
    
 4-er Teams mixed  
 1. Bis eine brüelt (Thierry, Jeannine, Debora, Rémy) 2.54.58
    
 M50 / Halbmarathon  
 2. Rolf Fischbacher 1.29.15