Goldsponsoren

 

Raiffeisen neu

Killer 032011

apo neu 200x150

Ammann gruen

akb runn banner
AKB Run Mutschellen
Wow - DAS Panorama und DIE Strecke

Da wird eine Cup-Laufserie von 7 Läufen – immer mittwochs in unserer Region aus dem Hut gezogen. Für jeden hat es was dabei. Das ist echt der Hammer! Und das in Zeiten wo doch der eine oder andere bekannte Lauf (über längere Strecken) nicht mehr durchgeführt oder eine Sonderpause für ein neues OK und ein neues Konzept eingelegt wird.

Der erste Lauf der Cup-Serie, der «Berglauf» (so die AZ) führt als Rundstrecke auf dem Mutschellen von Widen über Schönegg, Herrenberg, Schönenberg und Hasenberg ist eine Perle. Da die Strecke gut ausgebaut ist, kann man das Panorama Aussicht auch so richtig reinziehen und geniessen – war schon fast eine Art «Höhentraining». Als in Spreitenbach aufgewachsener ist das für schon fast ein Heimatlauf.

Ich habe so richtig Freude am Package. Da ist für jeden was dabei, die Kinder starten gratis, Ver-pflegung und ansprechendes Laufshirt sind inklusive und es gibt einen schönen Rabatt für alle die mit der Sponsoren - Bank Geschäfte betreiben. Alles scheint mir professionell organisiert, so viele Streckenposten und Verpflegungsstellen. Potenzial sehe ich noch beiden Verpflegungsbechern: Karton statt Plastik lasse sich zu einem Schnabelbecher zusammendrücken und im Rennen trinken und dann besser in Sammelbehälter statt in die Wiese werfen.

Isabelle Meinen – schon immer lachend auf der Strecke unterwegs - kam mit 5 weiteren Läuferinnen aus den jeweils andern Jahrgängerinnen zu Oberst aufs Podest. Ein richtiges Käferfest war es dort oben -  auf dem Podest aller Erstklassierten des Kurzlaufes.
Jürg Erne rannte die Strecke optimal und erreichte den 3. Platz während Karin mit starker Konkurrenz lief und leider nur die undankbare Ledermedaille erhielt. Dabei sind die Medaillen so gross und ein wahrer Blickfang.

Schlechten Zahltag gab es für Manuel Stäuble – trotz hervorragender Zeit gab es den 5. Platz.
Enorm, die vielen Kategorien auch auf Unterdistanzen. Da könnten sich gewisse der grössten Schweizer Wettkämpfe ein Stück abschneiden. Wenn man statt 1257. dann 187. wird, dann liest sich wirklich schöner.

Liebe Veranstalter, ihr habe es wunderbar gemacht, einfach s’Zähni. Welche Startnummer habe ich, die «10» – Zufälle gibt es.
Markus Füglister
 
 
 
 5km 110m HD / W60  
 1. Isabelle Meinen  30.55.0
    
 10km 200m HD / W40  
 4. Karin Erne  50.50.5
     
 10km 200m HD / M20  
 5. Manuel Stäuble  40.06.5
    
 10km 200m HD / M50  
 3. Jürg Erne  42.35.5
 13. Markus Füglister   59.10.5