Goldsponsoren

 

Raiffeisen neu

Killer 032011

apo neu 200x150

Ammann gruen

banner

Wanderung Stoos

Es ist schon lange her seit die LG Horn eine Wanderung durchführte. Dieses Jahr war es wieder soweit. Im Vorfeld begann natürlich wieder das Bibern, da auf das Wochenende hin ein Wetterumsturz angekündigt wurde. Petrus sollte uns nicht enttäuschen und bescherte uns einen Prachtstag.

Das Wandergebiet von Stoos bot sich an, da für jeden Geschmack etwas vorhanden war. Eindrücklich nur schon die Fahrt mit der neuen Standseilbahn vom Tal hinauf ins Bergdorf. Wie in einem Lift wurde man innert weniger Minuten auf das Plateau gehoben.

Von da an teilten wir uns auf. Die eine Gruppe erkundete alle Sessellifte auf ihre Tauglichkeit. Eine andere Gruppe fuhr auf den Klingenstock und absolvierte die Gratwanderung zum Fronalpstock. Unsere Gruppe erklomm auch den Klingenstock zu Fuss und wanderte noch zum Fronalpstock.
Vom Regen der vergangenen Nacht erwies sich der Aufstieg teilweise recht glitschig und forderte uns zusätzliche Schweisstropfen ab. Oben angekommen legten wir erstmals eine Rast ein und stärkten uns bei einem kleinen Picknick. Hier oben blies ein zügiger Wind. Ein kleiner Hund, der auf einem Felsvorsprung stand, drohte von den Windböen davongetragen zu werden, was bei der Besitzerin entsprechende Angstschübe verursachte.

Die Gratwanderung war ein ständiges auf und ab. Es blieb aber immer Zeit das herrliche Panorama zu geniessen. Auf der einen Seite der Blick zu den beiden Mythen, auf der anderen Seite die Urner und Innerschweizer Alpen mit dem tiefblauen Vierwaldstättersee zu unseren Füssen und voraus die Fernsicht bis weit ins Mittelland hinein. Fies an der Route war nur, dass der Weg kurz vor Schluss steil hinunter ging und danach nochmals 200 Höhenmeter bis zum Fronalpstock wieder nach oben führte. Da trafen sich dann alle Gruppen wieder im Bergrestaurant und verinnerlichten nochmals die gebotenen Bilder.

We welcome also Giorga. It was your first event with LG Horn. We are happy to have you in our club. We hope to see you again in our next trainings.

Martin Egli