Goldsponsoren

 

Raiffeisen

Sportpark Aare Rhein

Apotheke Wasserschloss

Fitness Turgi

Staeuble Elektrotechnik

enpace

banner

BEAT – UNSER (ZÜRICH-)MARATHON-MAN

Eine schöne «Einrichtung», welcher der frühere Zürich-Marathon OK-Präsident Bruno Lafranchi hinterlassen hat, ist der Jubiläums-Club. Mitglied dieser auserlesenen Gilde sind noch 3 Frauen und 28 Männer, einer davon unser treues Mitglied

Beat Vosseler!

Man stelle sich vor: Seit 20 Jahren stehen diese Sportler*innen immer am Start – motiviert und bereit, einen Marathon zu laufen. Sie schaffen es, genau dann nicht verletzt zu sein. Irgendwie schaffen sie es auch, (z.B.) einer Geburtstags-Einladung, einem Weissen Sonntag oder sonst einer Sause fern zu bleiben (oder geben so fest Gas, dass sie nur leicht verspätet, frisch geduscht und hungrig an der Party eintreffen).

Die letzten beiden Jahre hatte unser Beat arg zu beissen: im 2022 machten ihm gesundheitliche Probleme anfangs Jahr zu schaffen (welche er natürlich anfangs April in den Griff bekam) und dieses Jahr wollte er infolge einer Verletzung kurzzeitig sogar den Rücktritt vom Laufsport geben. Soweit kam es nicht – natürlich wusste die Therapeutin um die Wichtigkeit einer 20. Zürich-Marathon-Teilnahme und behandelte ihn dementsprechend! (Fast) top fit stand er am 23. April somit hinter Lehmann, Wägeli & Co. erneut an der Startlinie.

Ein Zürich-Marathon ohne Beat? Unvorstellbar! Beat kann Geschichten erzählen: von heissen Austragungen, von Austragungen im Schnee, von einer Austragung, in welcher er mit dem Tunnelblick teilnahm (vor der Eröffnung des Autobahn-Tunnels ins Knonaueramt) von einigen Kämpfen um die Dreistunden-Grenze, dann um die 3 ¼ Stunden-Grenze, dann…. Beat, der Zähe überlebte alles! Eine Austragung musste er sogar «von zu Hause aus» absolvieren (2021, während der Pandemie). Auch da lief zu Beginn nicht alles rund: Beat startete mit Ziel Biberstein und zurück an seinem Wohnort im Geelig. Im Vogelsang, nach rund einem Kilometer, merkte er, dass er vergessen hatte, die Stoppuhr anzuschalten. Rechtsumkehrt, zurück in den Geelig und Restart!

Ja, sicher gäbe es noch mehr zu erzählen – dies kann Beat während des Samstag-Trainings tun!

Lieber Beat: die ganze LG Horn gratuliert Dir zu Deinem 20. Zürich-Marathon-Jubiläum, wünscht Dir nun etwas Ruhe und Erholung und dass Du weiterhin ein treuer Gast bei unserem Samstags-Training sein wirst!

beat 900

Besucherzähler

Heute 39

Woche 39

Insgesamt 60089