Goldsponsoren

 

Raiffeisen neu

sportpark

buono gold

Killer 032011

apo neu 200x150

Seelauf in Davos vom 23. Juli 2019 (4 oder 8 km)
Formtest für den Langlauf-Olympiasieger… und die Horn-Seniorenläuferin

Meine Davos Freundin Marianne Balmer, schweizweit seit Jahren  als Bündner Farbtupfer in der Laufszene bekannt, überredete mich mit Erfolg für einen Start am Seelauf in Davos.
Es war sogar in Davos an jenem Abend noch ordentlich warm: 22,8 Grad zeigte meine Garmin-Uhr bei der Auswertung an. Ebenfalls sehr genau war die Uhr betreffend der zurückgelegten Distanz: 7,98 km (und 157 m Auf- und Abstieg) waren die Werte.

Ich muss wohl niemandem Davos, den Davosersee und den Seelauf erklären: höchstens noch das: die vielen kleinen Wellen (Auf und Abs) sowie die Schlaglöcher auf den Naturwegen lassen nicht ultraschnelle Zeiten zu. Aber als Formtest reicht so ein Seelauf allemal. 8 solche Seeläufe gibt es das Jahr hindurch, d.h. vom Mai bis September. Wenn man 5 davon beendigt, kommt man in eine Jahreswertung und wird zu einem Nachtessen mit Rangverkündigung eingeladen. Die Reglemente sind einzusehen unter www.trackclub.ch.

Man kann sich nun vorstellen, dass die Davoser und hergereisten Bündner nicht immer unter sich sind. An diesen Abenden. Es kommt oft vor, dass Gäste (Läufer) aus weiter Ferne so einen Nachtlauf als «schnelles Training» benützen. Die Serie wird dieses Jahr zum 37. Mal durchgeführt und ich meine, dass ein gewisser Nouredine Morceli den Rekord hält. Leider finden sich im Archiv nur die Läufe bis 2002, weshalb ich betonen möchte, dass dies mit Morceli inoffiziell ist. Es wäre übrigens spannend, diesen Rekord (von wem auch immer gelaufen) zu wissen.
In der Woche vom dem «Swiss Irontrail» nahmen wiederum einige Ausländer teil sowie auch einige «Uesserdavoser», so zum Beispiel das Duo aus dem Siggenthal, Rolf und Luzia, und auch meine Wenigkeit.

Nach der Berglauf-SM von mitte Juni (und einem Zehenbruch, welchen ich mir am Turnfest «geholt» habe), war es mein erster Wettkampf und ich war sehr zufrieden mit mir am Ziel. Zwar vermochte ich das angeschlagene Tempo «nur» 6 km zu halten, aber immerhin war ich flott unterwegs und hatte ein gutes Gefühl. 38.38 Min. war meine Zeit für die 8km und ich war ganz zufrieden. Wir wollten den Abend nach dem Seelauf im Strandbad-Beizli ausklingen lassen und deshalb gönnte ich mir am Davoser-See noch eine Kneipp-Einheit. Da lief mir «jemand» über den Weg…. Hä… kurz überlegt und angesprochen war der Tagessieger (12.49 Min. für die 4km) dieses Abends! «Natürlich» war Dario Cologna bereit, mit der Aargauer Senioren-(Lang)-Läuferin für ein Bild zu posieren. Geduldig wartete er auf dem Strandbad-Rasen, bis ich über denselben spurtete und in der Garderobe (natürlich im Rucksack zuunterst) mein I-Phone holen ging. Inzwischen bildete sich um Dario eine Traube und ich stellte fest, dass nicht nur ich stolz auf ein solches Foto und/oder Unterschrift auf die Startnummer war. Ich erklärte ihm noch kurz unseren Kanton und die Langlaufmöglichkeiten (Homberg), aber ich bezweifle, ob er dort mal auftauchen wird. Aber lustig fand er es…

Mächtig stolz lief ich nun locker auf dem Strandbad-Rasen aus und gönnte mir – zusammen mit weiteren Lauf-Freunden – ein feines Znacht im Strandbad-Beizli.
Was ich mit obigem Bericht auch sagen möchte: Es ist einfach immer wieder schön, dass bei uns im Ausdauersport (OL, Langlauf, Langstreckenlauf) die Weltbesten an kleinsten «Hausecken- bzw. See-Rennen» teilnehmen und das ganz ohne Allüren. Uebrigens: Hinter Dario Cologna liefen mit Jason Rüesch und Jonas Baumann zwei weitere Mitglieder unserer Langlaufnationalmannschaft ins Ziel.   Der perfekteste Schluss des Abends wäre wohl gewesen, Roger Federer wäre noch mit seinen Kindern im Strandbad aufgekreuzt… Wer weiss, vielleicht habe ich dieses Glück beim nächsten Mal.

Für mich war dieser Abend richtig lässig und ein perfekter und gelungener Formtest!
 
jackie

jacky und dario

Kl. Ranglistenauszug:
- M30: 1 Runde: 1. Dario Cologna, 12.49
- W 50: 1 Runde: 1. Luzia Sestito, 17.00
- M 50: 1 Runde:  6. Rolf Graf, 19.36
- W 50: 2 Runden: 2. Marianne Balmer, 38 .27                3. Jacqueline Keller, 38.36
 
Jacqueline Keller

Silbersponsoren

logo zehnder neu  Dimitri    Merz neu 200x150