Goldsponsoren

 

Raiffeisen neu

Killer 032011

apo neu 200x150

Ammann gruen

akb runn banner

AKB Run 3/2018 Untersiggenthal – das Bündnis mit Petrus

TV Untersiggenthal und Sikinga Lauftraeff haben den Sikingalauf 35 Jahre lang organisiert. In zwei Dutzend Kategorien und 6 Distanzen von 550 m (Jugend) bis 7100 m (Hauptklasse) und Walker / Nordic Walker wurden jeweils angeboten. Der Sikingalauf strahlte für mich immer eine ganz persönliche liebevolle Note aus. Ich denke da an die Vereinswertung welche so richtig ein regionales Kräftemessen und einen Kit in der Region auslöste.
Mit Speckseiten als Preise wurden ganze Vereine angelockt und den Teamgeist gefördert. Sie waren auch Motivation für spätere gemeinsame Speckessen der Vereine. Ich denke an die riesige Anzahl Gemüsekörben lokaler Produzenten die nicht nur auf dem Podest erkämpft, sondern die auch verlost wurden so dass jeder eine Chance hatte, einen persönlichen Los-Preis nach Hause zu nehmen. Oder an das Rösli für die Frauen auf dem Podest.

Über die Jahre sind aber auch Erwartungen und Sicherheitsanforderungen gestiegen, die Sportwelt ist polyvalenter geworden du der Laufsport somit nicht gleich weit im Vordergrund, das Finden von Helfern schwieriger. Vielleicht wurde auch manches am Anlass mit jeweils 400- 550 Teilnehmern immer selbstverständlicher und die Arbeit der Organisatoren immer grösser, das Scheiben von einer schwarzen Null herausfordernder.
Ich finde, mit seinen sieben Austragungen im August und September bietet der AKB Run eine wunderbare Plattform für Einsteiger und Ambitionierte. Gratisteilnahme in den Kinderkategorien und für die Anderen mit einem Preis-/Leistungsverhältnis das seinesgleichen sucht – denkt man nur schon an die kostenlose Verpflegung. Speaker, Zeitmessung, Infrastruktur und Catering wird grundsätzlich gestellt. Umgekehrt erschwert das den helfenden Vereinen sich auch richtig zu zeigen, Präsenz zu markieren. Es wird schwieriger für sie, etwas zu erwirtschaften – insbesondere, wenn sie nicht das Catering betreiben.
Der Integration des Sikingalaufes in den AKB Run fiel Walken / Nordic Walken zum Opfer. Das schmerzt die bisherigen Teilnehmer – umso mehr als auch der Limmatlauf das nicht mehr anbietet. Fairerweise kann man aber auch erwähnen, dass es nicht sehr viele Leute waren, für sie recht lange eine weitere Strecke bereitgestellt und gesperrt werden musste.  Ihr Zieleinlauf hat naturgemäss weniger Anziehungswirkung. Immerhin gibt es in der Region noch ein paar Veranstaltungen mit Walking / Nordic Walking Kategorien sowie alle Veranstaltungen er Jura Tour Tour Serie die das mit anbieten.

Der dritte AKB Run 2018 war mit 520 Teilnehmern klar die AKB Run Austragung mit den meisten Teilnehmern. Allerdings hatte der Sikingalauf mehr Vereinsteilnehmer und Nordic Walker gibt es eben keine mehr.
Die Rennen liefen wie am Schnürchen und bereiten viel Freude. Auch Petrus war verbündet und kaum zu glauben, es bleib trocken bis fast alle im Ziel waren.
Die LG Horn hat wiederum hervorragende Resultate bei starker Konkurrenz erzielt. Ganz herzliche Gratulation meinerseits. Es hat mir auch viel Spass gemacht, nach meinem Lauf die Fotos von euch für uns zu schiessen.

Es war wirklich Pech, dass am Ende der Veranstaltung die sonst gut klappte es zu einschlägigen Problemen mit den Ranglisten von Kurz- und Langdistanz kam. Hartnäckige Probleme, die erst im Verlaufe des folgenden morgens gelöst werden konnten. So zog sich die Siegerehrung in die Länge, und das, ausgerechnet bei der einzigen Veranstaltung, die nicht neu war, sondern übernommen wurde. Dies also in einer Phase der Veranstaltung die, wirklich umgestellt ist und sich die Leute am ehesten mit der Umstellung auf was anders schwer tun. Und für die bisherigen Veranstalter sicher auch nicht nur einfach, loszulassen respektive es anderes zu machen.

Ich denke, die Integration ist richtig. Sie sichert den Anlass für die nächsten Jahre und gibt auch Möglichkeit, mal „zu verschnaufen“. An Umstellungen muss man sich immer gewöhnen. Sie sind auch oft viel schwieriger als was Neues zu beginnen.

Allen ganz herzlichen Dank – ihr habe viel Wertvolles für den Laufsport getan, wir sind stolz auf euch.
Und danke AKB – wunderbares Engagement von euch!

Markus Füglister
 
 Cross Mädchen  
 1. Anna Aimée Alder 2.53.7
    
 Mega Mädchen  
 6. Nora Laimbacher 4.52.4
    
 Hard Mädchen  
 1. Anina Schryber 4.29.9
    
 Hard Knaben  
 3. Yves Kilian 4.09.7
    
 M Junioren kurz  
 1. Elin Erne 14.24.4
    
 F60 kurz  
 1. Isabelle Meinen 18.08.1
   
 M50 kurz  
 7. Markus Füglister 18.36.9
    
 M60 kurz  
 5. Max Schmid 24.21.7
    
 W Junioren lang  
 1. Anna Canzani 31.10.0
    
 F30 lang  
 2. Julia Tebbel 32.01.4
    
 F40 lang  
 6. Karin Erne 34.41.7
    
 M20 lang  
 2. Thierry Leimbacher 24.36.6
 11. Manuel Stäuble 29.14.9
    
 M40 lang  
 18. Jan Winkelhagen 35.34.5
    
 M50 lang  
 8. Beat Vosseler 28.29.2
 12. Jürg Erne 29.52.9
 16. Ronald Nau 30.42.5
 18. Martin Egli 32.07.6